KICK OFF: Ziele erreicht.

Das Kick Off Event für das PEB-Projekt „Projektraum. Mehrwert. Kunst“ vom 19. November verlief zu unserer vollen Zufriedenheit sehr erfolgreich. Wir wollten Künstler und Vertreter der Wirtschaft miteinander ins Gespräch bringen. Ziel der Veranstaltung war es, konkrete Kooperationen zwischen Künstlern und den anwesenden Wirtschaftsvertretern anzubahnen, in denen die kreativen Fähigkeiten der Künstler zum Schaffen von wirtschaftlichem Mehrwert in Unternehmen genutzt werden.

Prof. C. Baumgarth eröffnete den Abend mit einer kurzen Präsentation zum Thema Mehrwert durch Kunst. Er benannte zahlreiche Praxisbeispiele, in denen Marken durch Kunst ihre Identität stärkten und ihr Image verbesserten. Neben positiven Effekten in der Außenkommunikation von Unternehmen ließen sich auch in der Personalarbeit Motivation, Stressresilienz und Innovationsfähigkeit von Mitarbeitern stärken. Leiterin des Projektes Rita Krioukov stellte die 3 Phasen Qualifizierung, Projekt und Präsentation vor.
In einem interaktiven Workshop erstellten Künstler und Unternehmer gemeinsam eine Collage zum Thema Berlin. Bei dieser Aktion kamen erste Gesprächskontakte zustande, die im weiteren Verlauf des Abends in Gesprächsrunden auch bei Wein und Snacks vertieft wurden. Zahlreiche Künstler aus der Qualifizierungsphase des im September 2018 gestarteten Projektes trafen unter anderem auf Vertreter der Wirtschaftsförderung Pankow und des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft BMVW Nord.


Die Unternehmer konnten sich vorab im Projektkatalog über die Kompetenzen der Künstler informieren. Aus den Gesprächen des Abends gingen dann konkrete Vorhaben hervor. Treffen für das weitere Besprechen der Zusammenarbeit wurden vereinbart. Sechs Künstler haben schon jetzt Aussicht auf konkrete Projekte. Darüber hinaus hat der Vorsitzende des BMVW Nord auf Grundlage der vorgestellten Profile im Katalog fünf Künstler zu einem Treffen mit dem Verband eingeladen, um Projekte zu konkretisieren. Eine andere Unternehmerin möchte z.B. mit Unterstützung eines Videokünstlers für ihre externe Kommunikation einen  unkonventionellen Videospot drehen, mit dessen Hilfe sie ihre Produkte eindeutig und auffällig positionieren kann.

Mit diesem erfolgreichen Ausgang des Abends sind wir sehr zufrieden und sind gespannt auf die Präsentation der Projekte, die an diesem Abend ins Leben gerufen wurden.

Das Projekt „Projektraum. Mehrwert. Kunst. Künstler gehen ins Unternehmen“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.