Preisverleihung im Greengym Berlin

Nach zwei Wochen regem Publikumsverkehr war es am 30. November endlich soweit. Die von den ausstellenden Künstlern herbei gesehnte Preisvergabe der Ausstellung und des Wettbewerbs „Sport / Bewegung / Gesundheit“ wurde durch den Geschäftsführer des Greengym Berlin René Eick vor einem Publikum von Gästen des Greengyms durchgeführt. Seine Kunden hatten über den Zeitraum von zwei Wochen für ihr Lieblingswerk in der Ausstellung gestimmt, die in den Räumen des Fitnessclubs installiert ist.

Die Werke, darunter Gemälde, Installationen und Videos, behandelten allesamt die Themen Sport, Bewegung und Gesundheit. So entstand für die Besucher des Fitnessclubs ein gänzlich neuer Erlebnisraum, der deutschlandweit einzigartig ist. Sie sahen sich unter anderem mit ihrer Motivation, Sport zu treiben, in den Gemälden reflektiert. So zeigt eine betont birnenförmige Frau, die im Rennen bemerkenswert an Lara Croft erinnert, dass sich die BesucherIn dieses Fitnessclubs keinem Schönheitsideal zuliebe überanstrengen muss. Dadurch entstanden zwei gelungene Effekte für das Marketing – eine vertiefte Kundenbeziehung und deutlich höhere Mund-zu-Mund-Propaganda für das Unternehmen.

So freute sich denn auch Parvaneh Rahnavard Ahan über den 1. Platz beim Publikumspreis für ihr Werk «Split», der mit einer zweijähirgen Mitgliedschaft im Fitnessclub Greengym Berlin dotiert ist. Der 2. Platz ging an Oscar Martin Valdespino, den dritten Preis einer halbjährigen Mitgliedschaft erhielt Anton Laiko für sein Werk «Adam und Eva».